Halle (Saale) Umland Rückwanderer

Unser Gedenkbuch für die Toten des Holocaust in Halle

Gedenkbuch Halle


Datensatz drucken
Name: Rosenberg 
Bild zum Datensatz:
Hirsch, Leib Rosenberg

Kommentar:
Dessauer Str. 24 (Boelckestr.): jüdischer Friedhof
Der Friedhof vom Töpferplan (privat: 1998)
Dessauer Str. 24 (Boelckestr.): jüdischer Friedhof
Der Friedhof vom Töpferplan (privat: 1998)
Vorname: Hirsch, Leib 
Geburtstag: 21.07.1880 
Geburtsort: Wittkehmen/Ostpreußen[1] 
Privatadresse: unbekannt 
letzte Adresse: Gr. Berlin 8, jüdisches Altersheim[2] 
Beruf: Kaufmann[3] 
Verwandtschaft: Eltern:[4]
Selig Rosenberg, Handelsmann
Ester geb. Berlowitz 
weitere Lebensdaten: Hirsch Rosenberg war unverheiratet 5 und um 1939 in einem Heim.[6] Er musste 1939 zwangsweise Tiefbauarbeiten leisten.[7] 
Todesort: Halle (Saale), Großer Berlin 8 
Todesdatum: 8. April 1941[8] 
Quelle(n): [1] AJH: Standesamt Schmalleningken, Kopie der Geburtsurkunde, Nr. 36/1880 v. 20. Maerz 1940
[2] Standesamt Halle (Saale), Kopie der Sterbeurkunde, Nr. 1215/1941 v. 12. April 1941
[3] ebd.
[4] vgl. Anm. 1
[5] vgl. Anm. 2
[6] AJH, Schreiben des Oberbürgermeisters der Stadt Halle an die Jüdische Kultusvereinigung (Synagogengemeinde) Halle vom 05.02.1940. Der Vorstand der Jüdischen Kultusvereinigung e.V. (Synagogengemeinde Halle): Antwort vom 14.02.1940
[7] FS S. 153
[8] vgl. Anm. 2 
letztes Update: 30.09.2008 19:42:21 

Logo der Stadt Halle (Saale)
© Volkhard Winkelmann und ehemaliges Schülerprojekt "Juden in Halle" (1993-2003) des Südstadt-Gymnasiums Halle      © Online-Präsentation: Christina & Steffen P.
Letzte Aktualisierung: 09.02.2015 Anzahl der Datensätze: 434