Halle (Saale) Umland Rückwanderer

Unser Gedenkbuch für die Toten des Holocaust in Halle

Gedenkbuch Halle


Datensatz drucken
Name: Diamant 
Bild zum Datensatz:
Jacob Diamant

Kommentar:
Bruckdorf b./Halle, Hallische Str. 1 (Zieglerstr.)
© 2007 Volkhard Winkelmann
Bruckdorf b./Halle, Hallische Str. 1 (Zieglerstr.)
© 2007 Volkhard Winkelmann
Vorname: Jacob 
Geburtstag:
Geburtsort:
Privatadresse: Bruckdorf nahe Halle, Hallische Str. 1[1] 
letzte Adresse: Polen, Ghetto Chmielnik (?)[2] 
Beruf: Arbeiter[3] 
Verwandtschaft: Ehefrau
Rivka geb. ?
Kinder
Elias Diamant, geboren am 12.05.1910 in Czielnik (Polen), Schneider, Emigration im Juli 1935 nach Palästina, verheiratet, 3 Kinder
Moritz Diamant, geboren am 09.02.1916 in Chmielnik (Polen), verheiratet mit Dora Rivka Dankner. Sie hatten 2 Kinder. Rosa Diamant starb im Holocaust.[4]
Schwester
Brejndel Wigdorowicz, Tod im KZ
Schwager
Zajnwel Wigdorowicz, Tod im KZ
Nichten
Anne, geboren am 19.01.1916 in Herford; 1934 Auswanderung nach Palästina,
Ella (e) und Leny (i): geboren am 10.11.1920 in Bruckdorf. Nach der Abschiebung von Polen über England nach Palästina (Israel)
Emma (Tamar), geboren am 05.07.1922 in Bruckdorf. Nach der Abschiebung nach Polen fuhr sie von dort über Triest nach Palästina. 
weitere Lebensdaten: Er und seine Ehefrau wurden wie viele polnische Juden in Deutschland auch in Halle und Umgebung am 28.10.1938 von NS-Sicherheitskräften verhaftet, ins Polizeipräsidium nach Halle gebracht und in der Nacht zum 29.10.1938 über die deutsch-polnische Grenze gejagt.[5] 
Todesort: Ghetto Chmielnik (Polen) 
Todesdatum: (?) 
Quelle(n): [1] YVD (22.09.2007) Wigdorowitz-Oscherowitz, Tamar; HA 38
[2] Zajac, Mario: E-Mail v. 24.11.09
[3] HA 38
[4] Zajac, Mario: E-Mail v. 18.10.2009
[5] Herschkowicz (20.11.1938)
[6] vgl. Anm. 2 www.keom.de/denkmal (21.08.2008): Ghetto im Bezirk Radom, Einrichtung: 01.09.1941;Liquidation: ab 01.10.1942, nach Stopnika und Treblinka. 
letztes Update: 04.12.2010 17:17:53 

Logo der Stadt Halle (Saale)
© Volkhard Winkelmann und ehemaliges Schülerprojekt "Juden in Halle" (1993-2003) des Südstadt-Gymnasiums Halle      © Online-Präsentation: Christina & Steffen P.
Letzte Aktualisierung: 09.02.2015 Anzahl der Datensätze: 434