Halle (Saale) Umland Rückwanderer

Unser Gedenkbuch für die Toten des Holocaust in Halle

Gedenkbuch Halle


Datensatz drucken
Name: Sender 
Bild zum Datensatz:
Jacob Sender

Kommentar:
Dessauer Straße 24, jüdischer Friedhof
Grab seiner Frau Anna gestorben 1936
(privat: 1998)
Dessauer Straße 24, jüdischer Friedhof
Grab seiner Frau Anna gestorben 1936
(privat: 1998)
Vorname: Jacob 
Geburtstag:
Geburtsort: Große Märkerstr. 13[1] 
Privatadresse: unbekannt 
letzte Adresse:  
Beruf: Goldschmied, Handel mit Gold- und Silberwaren, Juwelier[2] 
Verwandtschaft: Ehefrau:
Anna Sender, starb 1936 in Halle durch Suizid 
weitere Lebensdaten: Jacob Sender wurde am 27./28.10.1938 gewaltsam nach Polen abgeschoben. Seitdem fehlt jedes Lebenszeichen. 
Todesort: Polen, verschollen 
Todesdatum:  
Quelle(n): [1] HA 38: im Teil "Anordnung nach Straßen"
[2] in verschiedenen HA mindestens seit 1933 bis 1938 
letztes Update: 13.10.2008 20:00:28 

Logo der Stadt Halle (Saale)
© Volkhard Winkelmann und ehemaliges Schülerprojekt "Juden in Halle" (1993-2003) des Südstadt-Gymnasiums Halle      © Online-Präsentation: Christina & Steffen P.
Letzte Aktualisierung: 09.02.2015 Anzahl der Datensätze: 434