Halle (Saale) Umland Rückwanderer

Unser Gedenkbuch für die Toten des Holocaust in Halle

Gedenkbuch Halle


Datensatz drucken
Name: Wencymer 
Bild zum Datensatz:
Rosa Wencymer

Kommentar:
Leipziger Str. 4
(privat: 1998)
Leipziger Str. 4
(privat: 1998)
Vorname: Rosa 
Geburtstag: 03.06.1919 
Geburtsort: Leipzig 
Privatadresse: Leipziger Str. 4[1] 
letzte Adresse: Mlawa (Polen) 
Beruf:  
Verwandtschaft: Eltern:
Salomon Wencymer, Emigration: Argentinien, Mexiko;
Sofia Wencymer, Tod in Mlawa (Polen)
Geschwister:
Helena Wencymer, Tod in Mlawa (Polen);
Siegfried Wencymer, Tod in Mlawa (Polen) 
weitere Lebensdaten: Der Vater Salomon Wencymer emigrierte nach Argentinien und versuchte dort vergeblich, seine Familie nachzuholen. (1937)[2] Ihr Aufenthalt in Deutschland wurde als unerwünscht betrachtet.[3] Rosa musste unter Grenz- und Zollschwierigkeiten ihrer Mutter und den beiden Geschwistern nachreisen.[4] 1938/39 bestanden noch schriftliche Kontakte zum Vater, nachdem die Familie in der "Polenaktion" am 27./28.10.1938 nach Polen abgeschoben worden war.[5] 
Todesort: Mlawa (Polen) 
Todesdatum: ca. 1940[6] 
Quelle(n): [1] HA 1938
[2] AJH, Eidesstattliche Erklärung S. Wencymers v.13.03.1958
[3] AJH, Bescheinigung des Polizeipräsidenten Halle v. 30.09.1938
[4] AJH: Brief des Rabbiners Dr. Kaatz, Hindenburg, v. 4.XI.38 an die Synagogengemeinde Halle
[5] wie Anm. 2
[6] ebd. 
letztes Update: 17.10.2009 22:32:29 

Logo der Stadt Halle (Saale)
© Volkhard Winkelmann und ehemaliges Schülerprojekt "Juden in Halle" (1993-2003) des Südstadt-Gymnasiums Halle      © Online-Präsentation: Christina & Steffen P.
Letzte Aktualisierung: 09.02.2015 Anzahl der Datensätze: 434