Halle (Saale) Umland Rückwanderer

Unser Gedenkbuch für die Toten des Holocaust in Halle

Gedenkbuch Halle


Datensatz drucken
Name: Schlesinger 
Bild zum Datensatz:
Emil Schlesinger

Kommentar:
Gedenkstätte Buchenwald
Haupttor
(privat: 2004)
Gedenkstätte Buchenwald
Haupttor
(privat: 2004)
Vorname: Emil 
Geburtstag: 06.07.1882 
Geburtsort: Halle/Saale 
Privatadresse: Rosenstr. 2[1] 
letzte Adresse:  
Beruf: Buchdruckereibesitzer[2],Handlungsvertretung[3] 
Verwandtschaft: Eltern:
Samuel Schlesinger, geboren 1852, gestorben 1909,
Marie geb. Cohn verstorben
Bruder: Richard Schlesinger[4]
Ehefrau: Else Schlesinger geb. Krüger[5] 
weitere Lebensdaten: Häftlingsnummer im KL Buchenwald: 23355.[6] Diese hohe Nummer und die erste Eintragung in die GNK am 11.11.1938 beweisen die Einlieferung um den 09.11.1938. Emil Schlesinger wurde in die Kategorie "Polit. Gef. Halle"[7] eingereiht.
Als die erste Geldüberweisung seiner Frau in Buchenwald am 29.11.1938 eingetragen wurde, war Emil Schlesinger bereits tot. 
Todesort: KL Buchenwald 
Todesdatum: 26.11.1938[8] 
Quelle(n): [1] HA 38
[2] Gedenkstätte Buchenwald, Direktion; Stein, Harry: Computerausdruck(Standesamtsdaten des Standesamtes Weimar)
[3] wie Anm. 1
[4] YVD (21.03.2007) Schlesinger, Richard
[5] vgl. Anm. 2
[6] ThHStAW, KZ Bu GNK
[7] ebd.
[8] Totenbuch 1937-1945 (2007), S. 617 
letztes Update: 11.10.2009 21:36:50 

Logo der Stadt Halle (Saale)
© Volkhard Winkelmann und ehemaliges Schülerprojekt "Juden in Halle" (1993-2003) des Südstadt-Gymnasiums Halle      © Online-Präsentation: Christina & Steffen P.
Letzte Aktualisierung: 09.02.2015 Anzahl der Datensätze: 434