Halle (Saale) Umland Rückwanderer

Unser Gedenkbuch für die Toten des Holocaust in Halle

Gedenkbuch Halle


Datensatz drucken
Name: Müller 
Bild zum Datensatz:
Gerhard (Gerd) Müller

Kommentar:
Gerd Müller (rechts)
(aus Familienbesitz)
Gerd Müller (rechts)
(aus Familienbesitz)
Vorname: Gerhard (Gerd) 
Geburtstag: ca. 1919/20 
Geburtsort: Halle/Saale 
Privatadresse: Kaiserplatz 3[1] 
letzte Adresse: Schweiz 
Beruf: Schüler, Schuhmacherlehrling, auf der Flucht, Vorbereitung der Auswanderung 
Verwandtschaft: Eltern:
Waldemar Müller, geboren 1876, gestorben 1937; Inh. Fa. S. Müller jun.,
Henny Müller, Tod in einem KZ
Onkel/Tante:
Albert/Else Müller, Tod in einem KZ
Cousin/Cousine:
Hans-Joachim Müller, geboren am 17.04.1913 in Halle, Zeppelinstr. 21, Emigration: 1934 nach Panama, dann in die USA,
Irmgard Müller: nach verschiedenen KZ heute in den USA
Tante/Onkel:
Betty Stein geb. Müller: gemeinsamer Suizid mit ihrem Ehemann Julius Stein am 19.10.1941 in Köln, Beisetzung im halleschen Familiengrab von Müllers;
Julie Marcuse geb. Müller, Max Marcuse
Cousin: Reinhard Marcuse, verstorben 
weitere Lebensdaten: Als Schüler mit Verwandtenhilfe vorübergehend in Italien, dann in der Schweiz mit begrenzter Aufenthaltsgenehmigung.
Suizid, als viele Ausreiseversuche zerbrachen und die Angst vor einer Ausweisung nach Deutschland wuchs.[2] 
Todesort: Schweiz 
Todesdatum: Suizid nach März 1941[3] 
Quelle(n): [1] HA 38
[2] Müller, H.-J. (USA): Brief v. 22.08.1998
[3] ebd.: letztes Lebenszeichen an den Cousin Hans-Joachim Müller 
letztes Update: 12.10.2008 11:57:04 

Logo der Stadt Halle (Saale)
© Volkhard Winkelmann und ehemaliges Schülerprojekt "Juden in Halle" (1993-2003) des Südstadt-Gymnasiums Halle      © Online-Präsentation: Christina & Steffen P.
Letzte Aktualisierung: 09.02.2015 Anzahl der Datensätze: 434