Halle (Saale) Umland Rückwanderer

Unser Gedenkbuch für die Toten des Holocaust in Halle

Gedenkbuch Halle


Datensatz drucken
Name: Lewin[1] 
Bild zum Datensatz:
Ingrid Sabine Lewin

Kommentar:
Yad Vashem, Jerusalem
Für die Opfer der Vernichtungslager
(privat: 1994)
Yad Vashem, Jerusalem
Für die Opfer der Vernichtungslager
(privat: 1994)
Vorname: Ingrid Sabine 
Geburtstag: 11.07.1934 
Geburtsort: Halle an der Saale, Anhalt, Germany 
Privatadresse: ?Taubenstr. 7 ?, (Geburt)[2] 
letzte Adresse: Niederlande[3] 
Beruf:  
Verwandtschaft: Eltern
Lewin, Heinz, Tod im KZ
Lewin geb. Kragen gen. Lerner, Erna
Schwester
Ruth Esther Jenny, Tod in der Shoa[4] 
weitere Lebensdaten: "Ingrid Sabine starb in der Shoa."[5] 
Todesort: verschollen[6] 
Todesdatum:  
Quelle(n): [1] YVD (25.09.2013 Lewin, Ingrid) Niederlande
[2] St-Amt Halle (Saale), G.Urk.Nr. 1838/1934 v. 14.07.1934
[3] vgl. Anm. 1
[4] vgl. Anm. 2
[5] vgl. Anm. 1
[6] ebd. 
letztes Update: 28.09.2013 16:56:42 

Logo der Stadt Halle (Saale)
© Volkhard Winkelmann und ehemaliges Schülerprojekt "Juden in Halle" (1993-2003) des Südstadt-Gymnasiums Halle      © Online-Präsentation: Christina & Steffen P.
Letzte Aktualisierung: 09.02.2015 Anzahl der Datensätze: 434