Halle (Saale) Umland Rückwanderer

Unser Gedenkbuch für die Toten des Holocaust in Halle

Gedenkbuch Halle


Datensatz drucken
Name: Hirsch 
Bild zum Datensatz:
Isidor Hirsch

Kommentar:
Dessauer Str. 24
jüdischer Friedhof
(privat: 1998)
Dessauer Str. 24
jüdischer Friedhof
(privat: 1998)
Vorname: Isidor 
Geburtstag: 28.11.1870 
Geburtsort: Briesen / Westpreußen 
Privatadresse: Seebener Str. 11[1] 
letzte Adresse: Altersheim Boelckestr. 24 seit mindestens 25.05.1940[2] 
Beruf: Handelsvertreter[3] 
Verwandtschaft: Ehefrau:
Frieda Hirsch, geb. Loewenthal, Tod im KZ
Schwager:
Erich Loewenthal
Neffe:
Ernest Loewenthal (USA)
Nichte:
Irma Loewenthal 
weitere Lebensdaten: Isidor Hirsch verstarb während der unmenschlichen Vorbereitungen auf die seit Wochen bekannte Deportation, die fast alle Insassen des "Altersheims" und sicherlich auch Isidor Hirsch betraf. 
Todesort: Halle/Saale 
Todesdatum: 13.05.1942[4] 
Quelle(n): [1] HA 38
[2] vgl. FS 205
[3] wie Anm. 1
[4] Standesamt Halle: Sterbeurkunde v. 20.05.1999, Nr. 1755/1942 
letztes Update: 20.09.2009 19:13:32 

Logo der Stadt Halle (Saale)
© Volkhard Winkelmann und ehemaliges Schülerprojekt "Juden in Halle" (1993-2003) des Südstadt-Gymnasiums Halle      © Online-Präsentation: Christina & Steffen P.
Letzte Aktualisierung: 09.02.2015 Anzahl der Datensätze: 434