Halle (Saale) Umland Rückwanderer

Unser Gedenkbuch für die Toten des Holocaust in Halle

Gedenkbuch Halle


Datensatz drucken
Name: Klopstock 
Bild zum Datensatz:
Werner Klopstock

Kommentar:
Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau
Die Rampe vom Turm des Haupttors
(privat: 2001)
Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau
Die Rampe vom Turm des Haupttors
(privat: 2001)
Vorname: Werner 
Geburtstag: 24.07.1922 
Geburtsort: Berlin-Wilmersdorf 
Privatadresse: nach Halle zugezogen 
letzte Adresse: 04.1940 Boelckestr. 24[1], z. Z. Berlin[2]: Rittergut Garzau bei Strausberg[3] 
Beruf:  
Verwandtschaft:  
weitere Lebensdaten: "beschäftigt seit 15.01.1941 als Gärtner" "in der gärtnerischen Umschichtungsstelle Boelckestr. 24"[4]
Er wurde mit dem 31. Osttransport aus Berlin deportiert,[5]01.03.1943, Auschwitz, Vernichtungslager[6]
Todesort: KL Auschwitz 
Todesdatum: 02.03.1943[7] 
Quelle(n): [1] CJA, 2A2, Nr. 2203 (44), Kopie: Aufstellung […] der in der gärtnerischen Umschichtungsstelle Boelckestelle 24 Beschäftigten
[2] G 40
[3] BG S. 655
[4] vgl. Anm. 2
[5] vgl. Anm. 3
[6] BArch (10.06.2009)
[7] Czech (1989), S. 427: "2. März 1943: Mit einem Transport des RSHA aus Berlin sind etwa 1500 jüdische Männer, Frauen und Kinder aus dem Reichsgebiet eingetroffen." Tötung von etwa 973 Deportierten. 
letztes Update: 29.09.2009 19:15:32 

Logo der Stadt Halle (Saale)
© Volkhard Winkelmann und ehemaliges Schülerprojekt "Juden in Halle" (1993-2003) des Südstadt-Gymnasiums Halle      © Online-Präsentation: Christina & Steffen P.
Letzte Aktualisierung: 09.02.2015 Anzahl der Datensätze: 434