Halle (Saale) Umland Rückwanderer

Unser Gedenkbuch für die Toten des Holocaust in Halle

Gedenkbuch Halle


Datensatz drucken
Name: Jacobsohn gesch. Burghardt 
Bild zum Datensatz:
Jenny Jacobsohn gesch. Burghardt

Kommentar:
Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau
Die Rampe
© 2001 Anja Wiegner
Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau
Die Rampe
© 2001 Anja Wiegner
Geburtsname: Flörsheim[1] 
Vorname: Jenny 
Geburtstag: 15.01.1894 
Geburtsort: Romrod 
Privatadresse: 1935 nach der Scheidung Umzug von Halle nach Leipzig, Funkenburgstr. 25[2] 
letzte Adresse: Frankreich 
Beruf: Hausfrau[3], in Leipzig Geschäftsfrau, 1935/36 Konkurs ihres Geschäftes[4] 
Verwandtschaft: Eltern:
Sally Flörsheim,
Bertha Flörsheim geb. Adler[5]
Ehemann:
Siegfried Burghardt, Tod im KZ Buchenwald
Kinder:
Manfred Burghardt, Tod im KZ Auschwitz-Birkenau
Inge Josef geb. Burghardt, Emigration: USA 
weitere Lebensdaten: Sie lebte zur Zeit der Volkszählung (Mai 1939) unter dem Namen Jenny Jacobsohn gesch. Burghardt geb. Flörsheim in Leipzig[6].
Emigration: dann Antwerpen[7], weiter nach Frankreich: Internierungslager in Récébédou, Département Haute Garonne, Transport Nr. 25 am 28.08.1942 von Drancy nach Auschwitz[8] 
Todesort: KL Auschwitz-Birkenau 
Todesdatum: 31.08.1942[9] 
Quelle(n): [1] YVD (03.04.2008) Joseph, Inge
[2] CJA (21.11.2007) Max Privorozki Klarsfeld (01.04.2008)
[3] vgl. Anm. 1
[4] vgl. Anm. 2
[5] vgl. Anm. 1
[6] vgl. Anm. 2
[7] vgl. Anm. 1
[8] Klarsfeld (01.04.2008)
[9] vgl. Czech (1989), S. 291: "31. August 1942: Der 25.Transport des RSHA traf aus Drancy am 31.08.1942 im KL Auschwitz-Birkenau ein. Vermutlich starben von den 1000 Juden 676 in den Gaskammern." 
letztes Update: 23.09.2009 07:54:06 

Logo der Stadt Halle (Saale)
© Volkhard Winkelmann und ehemaliges Schülerprojekt "Juden in Halle" (1993-2003) des Südstadt-Gymnasiums Halle      © Online-Präsentation: Christina & Steffen P.
Letzte Aktualisierung: 09.02.2015 Anzahl der Datensätze: 434